MEIN ANGEBOT

 

 *  Systemische Beratung und Therapie von Einzelnen, Paaren und    Familien mit einem besonderem Schwerpunkt auf der Beratung und Therapie  von älteren Menschen, Paaren und/oder deren Familien
*  Beratung von ausländischen Bürgern, Migranten, Flüchtlingen und    Asylbewerbern, ggf. unter Beteiligung von Dolmetschern
*  Psychotherapie und Traumabehandlung (=> Somatic Experiencing)
*  Beratung/Begleitung von Adoptiv-/Pflegefamilien und Erziehungsstellen     und den leiblichen Familien der Kinder/Jugendlichen

*  Supervision/Fallbesprechung mit Fachkräften im psychosozialen Bereich

*  Coaching zur Persönlichkeitsentwicklung und Berufs-/ Lebensplanung

 

In meiner psychotherapeutischen Arbeit lasse ich mich von der 'Humanistischen Psychologie' leiten. Sie sieht den Menschen ganzheitlich, d.h. in seiner Verbindung von Körper, Seele, Geist und Spiritualität. Des Weiteren orientiere ich mich an der systemisch-ökopolitischen Sichtweise, die jedes Individuum in größeren Zusammenhängen (Familie, Arbeit, Kollektiv und Gesellschaft, Natur und Umwelt und letztlich Kosmos) eingebunden sieht. In diesem größeren Kontext gesehen machen Symptome und Störungen einen 'vernünftigen' Sinn, wenn z.B. das 'System' keine Entwicklung in Freiheit und Würde zuläßt (hervorragend beschrieben in Arno Gruens "Der Wahnsinn der Normalität" ).

 

Ich entwickle mit Ihnen gemeinsam Ihre Zielvorstellungen und Lösungsideen, für Sie konkret umsetzbare Lösungswege und einzelne Lösungsschritte. Dies geschieht auf der Grundlage Ihrer eigenen Ressourcen und Fähigkeiten. Sie bestimmen Richtung und Geschwindigkeit. Um den Weg frei zu machen, ist es manchmal nötig, ein Stück der eigenen Vergangenheit zu bewältigen und abzuschließen.

 

Ich arbeite dabei u.a. mit folgenden Schritten und Möglichkeiten:

sich selbst und die jetzige Situation anzunehmen, wie sie ist und aufzuhören, eine Lösung von anderen zu erwarten;

konkrete Vorstellungen einer Lösung und ein Visualisieren dieser Ziele zu entwickeln;

Ihre eigenen Ressourcen und Stärken, Ihre Kommunikations- und Konfliktfähigkeit zu befreien oder neu entdecken;

Ihnen ein Verständnis und Wissen für normale, natürliche und für destruktive Prozesse und Krisen zu vermitteln und einen konstruktiven Umgang und das kreative Nützen von Krisen erfinden; Krise bedeutet Chance und Wandel.

eventuell (un)bewusste seelische Blockaden, innere Bindungen und behindernde Muster aufzulösen, die Sie in Ihrer Entwicklung einschränken, z.B. durch Trauma-, Genogramm-, Skulpturarbeit oder Aufstellungen;

und insgesamt vielleicht die Lust am Leben mit all seinen Höhen und Tiefen zu fördern und eine gute Balance zwischen ICH – DU – WIR und Ihrer Umwelt zu finden.

 

Ältere Menschen und Paare nützen inzwischen die Möglichkeiten psycho-therapeutischer Hilfe genauso - es ist nie zu spät dafür, sich mit der eigenen Person und Lebensgeschichte auseinanderzusetzen. Lebensrückblick, Abschluss unerledigter Erfahrungen und Klärung zwischen den Generationen sind wertvolle Schritte für ein erfülltes und 'rundes Leben'. 

 

Für die Arbeit mit ausländischen Menschen ist mir die Berücksichtigung der unterschiedlichen kulturellen Lebenszusammenhängen wichtig zu beachten und zu respektieren. Gegebenenfalls ziehe ich bei Sprachproblemen eine*n Dolmetscher*in hinzu.

 

Wichtig ist mir darüber hinaus, immer einen Bezug zu den aktuellen Lebensverhältnissen, unseren gesellschaftspolitischen und kulturellen Bedingungen und dem Zeitgeschehen herzustellen. Veränderungen im 'Kleinen' brauchen auch Wandel in großen Kontext, um von den 'Bedingungen' nicht wieder zunichte gemacht zu werden. In diesem Sinne sehe ich meine Arbeit als gesellschaftskritisch und als Beitrag zur 'Selbstermächtigung', die Voraussetzung ist, um für Gerechtigkeit und zum sich für Frieden zwischen den Menschen auf ganz unterschiedlichen Ebenen stark machen zu können. Die "Versöhnung von Macht und Liebe" (B. von Meibom) erscheint mir derzeit der wichtigste globale Prozess für unseren Zukunftswandel zu sein. 

 

 

Arbeitsweise

 

Ich arbeite meist im klassischen Setting (z.B. Sitzungen in 2-4 wöchentlichen Abstand, den Abstand legen wir gemeinsam fest) oder in intensiven Kurzzeit-Sitzungen (z.B. 4-6 Sitzungen an einem verlängerten Wochenende). Die Zeit zwischen den Sitzungen dient der Umsetzung und dem Experimentieren mit neu entwickelten Ideen, Umgangsmustern, Kommunikationsmöglichkeiten und inneren Haltungen. Zu Beginn der folgenden Sitzung werden diese Erfahrungen besprochen und ggf. weiter entwickelt.

 

Bitte beachten Sie: meine Praxistage sind Dienstag und Mittwoch - versuchen Sie bitte, sich auf diese Tage einzustellen.